Hafenplan – S6/4 – Dyvig / Mjels Vig

Hafenübersicht

Kurzbeschreibung

Die DYVIG ist eine sehr beliebte und geschützte Bucht im Norden des Als Sundes. Die MJELS VIG ist eine schöne Seitenbucht der Dyvig.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

DYVIG: An den Stegen am Nordufer vor dem Hotel auf 2,3- 5,5m Wassertiefe oder südlich im Yachthafen auf 2,5- 3m. Ankern kann man überall in der Dyvig, aber der Grund ist teilweise verkrautet. MJELS VIG: Die Anleger befinden sich im südöstlichen Teil der Bucht auf 1 -2,1m Wassertiefe.

Navigation

DYVIG: Die Ansteuerung ist nur tagsüber zu empfehlen. In die Stegsvig einlaufend ist der zu steuernde Kurs 085°, wobei auf die beiden Häuser rechts am Ende der Stegsvig  zugehalten wird. Dann folgt man der betonnten, 3m tiefen Rinne durch den "Stegløb". Vom Ende der Betonnung aus hält man auf das Hotel zu, bis man den Ankerplatz erreicht hat oder einen der beiden Yachthäfen ansteuert.

MJELS VIG: Eine Ansteuerung ist nur tagsüber zu empfehlen. Nachdem man die Rinne "Stegløb" passiert hat und in die Dyvig einläuft, schwenkt man nach Steuerbord in die Mjels Vig ein. Hier verläuft am Nordufer ein privat bezeichnetes Fahrwasser zum Anleger mit einer Solltiefe von 2,1 m.

Versorgung

DYVIG: Eine der schönsten Buchten Dänemarks und oft überlaufen. Es gibt Diesel und einen Kiosk mit Brötchenservice.

MJELS VIG: Es gibt bei dem im Sommer überfüllten Liegeplatz wenig Möglichkeiten, sich zu versorgen.

Service

Dyvig Mjels Vig
Toilette X X
Dusche X X
Wasser X X
Müllannahme X X
Elektroanschluss X X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran X
Werft
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih X
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +45 / 21 49 00 81 (Dyvig Bro)
+45 / 27 51 80 33 (Dyvig Bådelaug)
+45 / 74 49 06 21 (Mjels Vig)

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Dyvig

Dyvig ist mit seiner lieblichen Land­schaft, aber auch mit seinen steilen Hügeln ein Naturerlebnis. Kleine Wälder wechseln sich mit Wiesen ab, die dem Spaziergänger immer wieder den Blick auf Dyvig und Mjels Vig freigeben. Landschaft und Segelre­vier sind zum Ausspannen wie geschaffen und der Nachwuchs kann im Beiboot gefahrlos umherschip­pern. Außerdem gibt es in der Bucht nahe dem Hotel eine Badeinsel und am Südufer einen Spielplatz.

Wer Abwechslung sucht, dem sei der Besuch des etwa vier Kilometer ent­fernten Städtchens Nordborg zu empfehlen. Leider ist das einst könig­liche Schloss, die Nordborg, zum größten Teil nicht mehr erhalten. Der verbliebene Rest des Bauwerks mit seinen zwei ungleichen Türmen und dem idyl­lisch verwilderten Park hat noch im­mer seinen Reiz. Heute befindet sich eine Volkshochschule in den alten Gemäuern. Hof und Garten sind der Öffentlichkeit zugänglich. Sehens­wert ist außerdem die Nordborg Kir­ke. Ebenso macht das gesamte Er­scheinungsbild der hübschen Klein­stadt den Abstecher ins Inland zu ei­nem lohnenswerten Ausflug. Eine Attraktion der modernen Art verspricht ein Abstecher ins Danfoss Universe, welches per kostenloser Busverbindung vom Hafen aus zu erreichen ist.

Der Hafenkiosk im Jachthafen bietet grundlegende Einkaufs­möglichkeiten und Brötchenservice, auch am Restaurant des Hotels wird dieser Service vorgehalten. Wer nicht den vier Ki­lometer weiten Weg bis nach Nord­borg antreten will, kann auch beim nächst­gelegenen Kaufmann in Holm ein­kaufen, aber auch bis zu diesem Geschäft beträgt die Ent­fernung immerhin gut zwei Kilometer.

MjelsVig

Hier lockt die Naturidylle den Besucher an. Für Sportschiffer, die sich bei Spaziergängen in der einsamen Gegend um die Bucht erholen wollen, ist Mjels Vig der geeignete Ort. Es empfiehlt sich gut mit Proviant versorgt zu sein, es sei denn, ein Ausflug zum weni­ge Kilometer entfernten Nordborg steht auf dem Programm.

Sehenswerte Bilder

Berichte / Kommentare

Die Durchfahrt Stegsvig / Dyvig weist im Frühjahr 2015 Mindertiefen bis zu 2,3 Meter Wassertiefe auf!

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen sich über jeden Beitrag, durch den sich die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen erhöht. Änderungen werden auf www.nv- pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit mehr als 35 Jahren.

Diskussion zu S6/4 - Dyvig / Mjels Vig