Hafenplan – S39/4 – Neuhof

Hafenübersicht

Kurzbeschreibung

Yachthafen südöstlich von Stralsund, an der Einfahrt in den Deviner See.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Gastyachten liegen auf 2,5 - 3,2 m Wassertiefe an Schwimmstegen. Bei Wind um Nordost steht Schwell im Hafen.

Navigation

Ab Strelasund Tonne 26/NE2 führt ein betonntes, unbefeuertes Fahrwasser zur Hafeneinfahrt. Vom 01.04. - 31.10. sind die Tonnen befeuert mit Fl.R.4s bzw. Fl.G.4s. In der Winterperiode liegen unbefeuerte Tonnen aus. Außerhalb der Rinne befinden sich an einigen Stellen große Steine.

Versorgung

Es wird der Service einer modernen Marina geboten (Segelmacher, Motorenservice, am Hafen Minimarkt incl. Brötchen). Direkt westlich des Hafens gibt es Moorings für Mehrrumpfboote.

Bei Niederhof liegt der Wasserwanderrastplatz Brandshagen. Er ist für kleinere Boote bis 1,5m Tiefgang geeignet.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran X
Werft X
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih X
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +49(0)38328 / 8 53 17

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Neuhof ist ein idyllisches Fleckchen mit wenigen Häusern. Die hügelige, naturschöne Umgebung am Deviner See war schon für die Slawen einst auch ein strategisch wichtiger Punkt. Von der Burg, die sie am Ufer, einen Kilometer westlich des Ortes errichtet hatten, ist nur der Burgwall geblieben. Ein weiterer Burgwall und ein Naturschutzgebiet mit einer Kormorankolonie findet sich in nur zwei Kilometer Luftlinie. Der etwa ebenso lange Fußweg dorthin führt entlang des Sundufers. Mit schönen Ausblicken geht es vorbei am Niederhöfer Anleger, wo sich ein kinderfreundlicher Badeplatz befindet. Ein weiterer Fußweg (gut 5 km Strecke) zu dem östlich gelegenen Gebiet führt im Bogen über die landeinwärts liegenden Dörfer Middelhagen und Brandshagen.

1954 sollen sich die unter Naturschutz stehenden Kormorane zum ersten Mal in Niederhof angesiedelt haben. Inzwischen wurden im geschützten Gutspark weit über 2000 Brutpaare gezählt. Außerdem haben sich mittlerweile auch noch 300 Graureiher hinzugesellt. Während Pflanzen wie das Buschwindröschen und das Lungenkraut von dem nährstoffreichen Kot der Kormorane profitieren, lässt er viele der Bäume absterben. Auf den kahlen Ästen sitzend, fühlen sich die Vögel offenbar von Beobachtern nicht gestört. Eine Schautafel informiert eingangs des Naturschutzgebietes ausführlich über die Kormorankolonie (siehe auch Stahlbrode).

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen uns über jeden Beitrag, durch den die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen erhöht werden kann. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S39/4 - Neuhof