Hafenplan – S30/14 – Halmstad

Hafenübersicht

Kurzbeschreibung

Industrie- und Handelshafen am Ostufer des Nissan.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

1. Kurz hinter der Hafeneinfahrt am Westufer liegt der HSS-Yachthafen, freie Plätze mit grünen Schildern. 2. Stadtnahe Plätze mit Fingerstegen im Gästehafen am Ostufer des Nissan vor der Straßenbrücke. 3. Größere Yachten machen südlich davon längsseits am Handelskai fest. Auf den ztw. stark setzenden Strom muss geachtet werden.

Navigation

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist Tag und Nacht möglich. Eine gute Landmarke sind die Silos im Handelshafen. Ein Torfeuer führt durch die die betonnte Zufahrt, Solltiefe 11m. Außerhalb des Fahrwassers liegen Stellnetze.

Versorgung

In der großen Ortschaft findet man alle Versorgungsmöglichkeiten vor. Den Schlüssel für die Sanitäranlagen bekommt man beim Hafenmeister. Brennstoff gibt es nahe beim Anleger an einer Tankstelle.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran X
Werft
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang

Kontakt

Telefon: +46(0)702 / 05 71 27

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Die mit 75.000 Einwohnern größte Stadt der Provinz Halland trägt drei Herzen im Wappen. Sie sind ein königliches Geschenk Christians IV., der sich auf diesem Weg für die Tapferkeit bedankte mit der die Bürger die damals noch dänische Stadt Mitte des 16. Jahrhunderts gegen die Schweden verteidigten. Heute dienen die drei Herzen als touristisches Lockmittel, indem beispielsweise behauptet wird, die Stadt habe dreimal soviel Herz wie andere Städte. Treffender wäre allerdings die Behauptung, daß sie dreimal soviel Strand hat.

Schwedens Riviera werden die Küsten des Ortes aufgrund der langgezogenen Sandstrände genannt. Tylosand, rund acht Kilometer westlich der Stadt, ist der bekannteste Strand von Halmstadt, wo die Sommergäste in Scharen in der Sonne brutzeln, eben wie an den italienischen Mittelmeerstränden. Der vom Jet-Set eingeführte Brauch, sich gegen 4 Uhr zum After Beach zurückzuziehen, ist Allgemeingut geworden. Dann läßt man auf seinem Feriengrundstück oder auf der Restaurant-Terrasse die Eiswürfel in den mit Longdrinks gefüllten Gläsern klingeln.

Halmstadt lockt eher die Sonnen‑ als die Kulturhungrigen, eher die eingeschworenen Strand‑ als die Museumsgänger. Ohnehin hat ein Großfeuer im Jahr 1619 von der mittelalterlichen Stadt nicht viel mehr übriggelassen als das Schloss, wo heute die Verwaltung der Provinz Halland "residiert", und zwar gegenüber dem Yachtanleger des Segelclubs. Hier versüßt einem zwar der Anblick des alten Segelschulschiffes "Najaden" die Liegezeit; der gleicht aber nicht den Verkehrslärm der nahen Brücke aus, die hier über den Nissan führt.

Am Flussufer unweit des Schlosses steht die sehenswerte Picasso-Skulptur "Mann und Frau", die der Norweger Carl Nesjar 1971 mit Picassos Einverständnis nach einem kleineren Original fertigte. Den Stora Torg, den großen Markt in der Innenstadt (200 Meter nordwestlich des Gästehafens), beherrscht der Carl-Milles‑Springbrunnen "Europa und der Stier".

Zwischen dem Markt und der Einkaufsstraße Storgatan liegt das sehenswerte Fachwerkhaus Tre Hjärtan. Einige wenige historische Gebäude sind nahebei außerdem in der Kyrkogatan, der Vallgatan und der Klammerdammsgatan zu sehen. Ebenfalls auf dem westlichen Flussufer, allerdings einen Kilometer nördlich des Marktplatzes, steht das Museum nur wenige Meter vom Fluss Nissan entfernt. Hier zeigt ein Stadtmodell, von dem man sagt, es sei das schönste in Schweden, Halmstadt, wie es vor einhundert Jahren aussah. Außerdem beherbergt es die angeblich größte Sammlung südschwedischer Teppichmalereien, eine einst übliche Volkskunst.

Das Freilichtmuseum Hallandsgaarden liegt nur ein paar hundert Meter nordwestlich des Stadtmuseums. Hier wurden zehn historische Gebäude am Galgenberg errichtet, der ehemaligen Hinrichtungsstätte in Halmstadt. Im sogenannten Miniland, im Tylösandvägen am westlichen Stadtrand, stehen Schlösser, Herrensitze, Burgen, und alte Fachwerkgebäude gleich im Dutzend, jedoch nur in Miniaturformaten von etwa einem Meter Höhe. Schwedens berühmteste historische und neuzeitliche Bauten sind hier in einem Rutsch zu besichtigen.

Sehenswerte Bilder

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen sich über jeden Beitrag, durch den sich die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen erhöht. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden.

Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S30/14 - Halmstad