Hafenplan – S26/13 – Borstahusen

Kurzbeschreibung

Kleiner schwedischer Fischer- und Vorstadtyachthafen.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Gastboote liegen an der Innenseite der Nordmole längsseits oder an Heckbojen sowie in freien Boxen (grünes Schild), hier allerdings nach Absprache mit dem Hafenmeister. Die Anleger für Fischer im inneren Teil des Hafens dürfen von Yachten nicht genutzt werden. Die Solltiefe beträgt 1,5 - 2m, mit starker Versandung muß man aber rechnen. Die Heckbojen an der Nordmole sind durch Fingerstege ersetzt.

Navigation

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist Tag und Nacht möglich. Sie erfolgt im weißen Sektor des Molenfeuers (LFl.WRG.7,5s). Vor der Einfahrt liegt ein unbefeuertes Tonnenpaar, von dem eine 150 m lange und 30 m breite Baggerrinne zum Hafen führt. Die Rinne hat eine Solltiefe von 2,0 m. Mit geringeren Tiefen muß wegen Versandungsgefahr gerechnet werden.

Versorgung

Am Hafen findet man einen Bäcker und einen Kiosk, eine Bunkerstelle, Werftenservice und die üblichen sanitären Einrichtungen. Weitere Versorgungsmöglichkeiten bestehen in der nahegelegenen schwedischen Großstadt Landskrona. Der Hafen hat STF-Gasthafenstandard.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel
Kran X
Werft X
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang

Kontakt

Telefon: +46(0)41 / 82 17 64 bzw. 82 57 68

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Der Ort ist eine Mischung aus moderner Vorstadt und altem Fischerdorf. Namen wie Fiskehamnsstraede und Matrosengatan erinnern an das, worum es noch Anfang des 20. Jahrhunderts hier hauptsächlich ging, um Fischerei und Seefahrt. Die "Erben der Seefahrer" sind hier die Sportschiffer, während nur noch ein paar Kutter und eine Reihe von Freizeitfischern den Fischfang hochhalten. Die einst für den ganzen Ort typischen, aneinandergereihten Fischerkaten säumen noch die "Hafenmeile" und auch das nahe Zentrum rund um die ehemaligen Netzwiesen weist noch die typischen alten Strukturen auf, obwohl der Denkmalschutz bei Renovierungen offensichtlich hintenanstand.

In roten Holzschuppen am Hafen haben die Fischer ihr Fanggerät untergebracht. Proviant gibt es im Ort, eine kinderfreundliche Badegelegenheit an der nördlichen Mole und einen Kinderspielsplatz nördlich des Hafenvorfeldes. 500 Meter weiter im Norden liegt ein großer Campingplatz, an den sich ein Golfplatz anschließt.

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen uns über jeden Beitrag, durch den die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen und des NV. Landgangslotsen erhöht werden können. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S26/13 - Borstahusen