Hafenplan – S18/2 – Hunnebostrand

Hafenübersicht

Kurzbeschreibung

Fischerei- und Sportboothafen mit Gästeplätzen.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Man liegt außerordentlich geschützt vor Schwell an Heckbojen oder ausliegenden Heckleinen an den Gästeplätzen im südlichen Teil des Hafenbeckens auf 2,5 - 5 m Wassertiefe.

Navigation

Das Fahrwasser zum Hafen ist nicht befeuert, ein Anlaufen bei Dunkelheit ist also nur mit Ortskenntnis möglich. Von der offenen See kommend läuft man mit Hilfe der Feuer von Söö ein: Mit Kurs 115,5° vorbei an einer gefährlichen Untiefe in sichereres Wasser. Wenn man nah an Söös unterem Feuer ist, kann man direkt das obere Feuer von Söö ansteuern. Hat man die grüne Pricke westlich von Söös oberem Feuer passiert, rundet man die Insel dicht unter Land und läuft mit Kurs ca. 70° auf Hunnebostrand zu.

Versorgung

Seit dem 12. Jh. bekannt für seine Fischerei und den Steinabbau. Außerdem gibt es in der Nähe der Gästebrücke ein kleines Museum mit Fotoausstellung, etwas weiter weg ein großes Heimatmuseum sowie ein Museum über den Steinabbau in einem stillgelegten Steinbruch. Busverbindungen existieren in erster Linie mit Uddevalla.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran X
Werft X
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +46(0)705 / 88 77 47

NV. Landgangslotse

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen uns über jeden Beitrag, durch den die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen und des NV. Landgangslotsen erhöht werden können. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S18/2 - Hunnebostrand