Hafenplan – S11/7 – Langø

Hafenübersicht

Kurzbeschreibung

Freundlicher kleiner Fischerei- und Yachthafen mit guten Liegemöglichkeiten für Sportboote am Südufer des Nakskov Fjords.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Größere Boote liegen im Fischereihafen auf 2,8m Wassertiefe. Die Liegeplätze der Fischer an der Nordmole sollten von Yachten nicht genutzt werden. Die Gästebrücke im südwestlichen Teil des Yachthafens hat 2,3m Wassertiefe.

Navigation

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens erfolgt vom Fahrwasser des Nakskov Fjords aus über eine betonnte und befeuerte (‡ 2 F.G) Baggerrinne mit 169°. (Ansteuerungstonne nur weiße Stange mit rotem Ball). Die Peillinie mit 169° muss genau eingehalten werden, da es dicht neben der 2,0m tiefen Rinne sofort flach wird. Im Fahrwasser zum Yachthafen beträgt die Wassertiefe 1,9m.

Versorgung

In dem kleinen Ort gibt es keine Versorgungsmöglichkeiten.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff
Lebensmittel
Kran
Werft
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih X
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +45 / 24 25 16 55

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Fischkutter bestimmen das Bild in dem gemütlichen Hafen des Dorfes, das sich allerdings zunehmend vom Fischer- zum Ferienort entwickelt. Wie Albuen war Langø im Mittelalter wegen der ertragreichen Heringsfanggründe ein Handelsplatz von gewisser Bedeutung. Heute hat der Aal dem Hering den Rang abgelaufen, den man in riesigen Stellnetzen fängt. Die großen Netze erfordern entsprechende Vorrichtungen zum Säubern des Fanggeräts: Das geschieht zum Beispiel im Vesteroddevej an rund fünf Meter hohen im Boden verankerten Stangen. Dem Betrachter bietet sich ein schönes Bild, wenn die großen Netze an den Stangen hochgezogen sind. Der Vesteroddevej führt an einer ansprechenden kleinen Kirche vorbei bis hin zur Landspitze, die Albuen gegenüberliegt.

Ein Ferienhausgebiet ist am Ortsrand entstanden. In der Umgebung prägen Obstanbau sowie Zuckerrüben und Getreidefelder die flache Landschaft.

Als Ausflugsziel bietet sich der gut fünf Kilometer weiter südlich gelegene "Peter Hansens Have" an, ein angelegter Privatgarten. Das 600 Quadratmeter große Areal mit tausenden von verschiedenen Pflanzen ist im Vesternæsvej 56 in Kappel zu besichtigen. Rhododendron, alpine Pflanzen, ein Steingarten mit Wasserfall, diverse Wasserpflanzen auf einem großen Teich und viele Rosenarten sind hier zu sehen. Sehenswert ist auch die restaurierte Bockmühle von Kappel. Sie wurde an einer Stelle errichtet, wo im Mittelalter eine Kapelle über einer heiligen Quelle stand.

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen uns über jeden Beitrag, durch den die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen und des NV. Landgangslotsen erhöht werden können. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S11/7 - Langø