Hafenplan – S18/5 – Karrebæksminde

Hafenübersicht

Kurzbeschreibung

Durch zwei Wellenbrecher geschützte Einfahrt in den Karrebæk-Fjord im Norden des Smålandsfahrwassers mit einem Handelskai und zwei Yachtanlagen.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Gastboote liegen auf 2,5m Wassertiefe in den beiden Yachthäfen des Næstved Sejlklubs und in der Marina Søfronten (3,5m). Große Yachten können auch am Handelskai festmachen (5 - 6m Wassertiefe). Allerdings steht hier bei starkem Westsüdwestwind sehr starker Schwell. Besser liegt man dann östlich der Klappbrücke am Südufer auf ca. 3,5m Wassertiefe.

Navigation

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist Tag und Nacht möglich. Auffällig sind die weiße Kirche und die Ferienanlage am Hafen mit ihren großen roten Dachflächen. Beachten muß man den zeitweise starken Strom, der bei stürmischen Winden bis zu 4kn betragen kann und das Ein- und Auslaufen praktisch unmöglich macht. Bei ruhigem Wetter kentert der Strom etwa alle 6 Stunden. In den inneren Teil des Hafens und in den Karrebæk-Fjord gelangt man durch die Klappbrücke.

Brückenöffnung erfolgt jeweils zur vollen Stunde von 1/2 Stunde vor Sonnenauf- bis 1/2 Stunde nach Sonnenuntergang (max. in der Zeit von 05:00 bis 21:00 Uhr). Bei Starkwind (>10-12m/s) ist eine Bedarfsöffnung nach Absprache mit der Brückenwache (UKW-Kanal 12/16 od. Tel. +45 55 44 20 45) möglich.

Versorgung

Der Badeort bietet einige Versorgungsmöglichkeiten. Brennstoff gibt es in der Marina Søfronten.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran
Werft
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +45 / 55 88 64 91

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Der kleine Fischerei- und Handelsort ist im Sommer derartig von Touristen überlaufen, dass man beide Augen zumachen muss, um dann noch von einem gemütlichen Fischerdorf zu sprechen. Das Dorf und seine Umgebung sind Erhohlungsgebiet für die Stadt Næstved, die größte Stadt im Süden von Seeland. Karrebæksminde ist daher während der Hauptsaison nur schwer zu genießen.

Was allerdings die alten Fischerhäuser und Alleen betrifft, ist dem Dorf in der Karrebæk-Bucht die Idylle nicht abzusprechen.

Karrebæksminde war früher Hafenort für Næstved bis die Stadt vor 50 Jahren durch den Kanalbau selbst Hafenstadt wurde. Zuvor transportierten Schuten die in dem Fischerdorf umgeladenen Waren auf dem Flüsschen Susau bis nach Næstved. Zu der Zeit des Kanalbaus erhielt Karrebæksminde auch sein wohl beliebtestes Fotomotiv, die Klappbrücke. Sie verbindet das 500 Seelen zählende Dorf mit der Insel Enø. Das antiquierte Bauwerk aus Stahl ist zum Wahrzeichen des Ortes geworden. Es öffnet und schließt sich mit einer erstaunlichen Geschwindigkeit. Von einer Café-Terrasse direkt bei der Brücke kann man sich bei einem Stück Kuchen mit Blick auf die Stahlkonstruktion von der eindrucksvollen Mechanik überzeugen.

In der Nähe des Cafés steht das schiefe "Pandekagehuset" (Pfannkuchenhäuschen), einst das kleine Zollhäuschen von Karrebæksminde. Wenige Meter davon entfernt ist eine alte Winde aufgestellt worden, die früher dazu diente, die Netze der Fischer zu teeren. Die typischen Einrichtungen eines Ferienortes – Ferienhäuser, ein riesiger Parkplatz, Campingplätze, Cafeterias, Minigolfbahnen, Diskotheken, Gastwirtschaften etc. – sind vorhanden, auch ein Postamt und eine Bank. Außerdem gibt es hier eine Keramikwerkstatt und eine kleine Kerzenfabrik.

Durch einen Spaziergang zur Ostspitze von Enø (Enø Overdrev) entzieht man sich dem Touristenstrom. Rund um diese unbewohnte Landspitze sind Vögel wie der Austernfischer, der Säbelschnäbler und die Eidergans zu beobachten.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung zählt die Kirche von Karrebæk. Im übrigen ist es im von Ferienhäusern geprägten Umfeld des Ortes um Kulturhistorisches schlecht bestellt.

Sehenswerte Bilder

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen uns über jeden Beitrag, durch den die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen und des NV. Landgangslotsen erhöht werden können. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S18/5 - Karrebæksminde