Hafenplan – S45/3 – Swinemünde

Kurzbeschreibung

Großer See- und Fischereihafen des berühmten Badeortes an der Mündung des Oderarmes Swine (Świna) in Polen.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Es gibt drei Liegemöglichkeiten am Westufer der Świna:
  1. Im Yachthafen "Vier Winde" für kleinere Schiffe bis 1,5 m Tiefgang (von Einheimischen belegt)
  2. In der "Basen Północny" auf ca. 3,5m Wasser, dieser Hafen hat sich auf Durchreisende eingestellt
  3. Im Hafenbecken nordwestlich des Militärhafens. Nach Absprache mit den Hafenbehörden findet man hier einen zentral gelegenen, aber ungepflegten Liegeplatz am Nordufer auf 2,5 - 3,5m Wasser. Hier ist der Straßenlärm störend.

Navigation

Die Ansteuerung des sehr gut befeuerten und betonnten Hafens ist Tag und Nacht unproblemtisch. Beachten sollte man allerdings den starken Verkehr der Berufsschifffahrt und die Fähren, die den Fluss queren. Als gute Landmarken dienen der weithin sichtbare Leuchtturm von Swinemünde und die Windmühle auf der Westmole. Die Strömung ist normalerweise schwach auslaufend, kann aber - vor allem bei nordwestlichen Winden - auch einlaufen und je nach Windstärke bis zu 4 kn betragen.

Versorgung

In der Stadt findet man gute Versorgungsmöglichkeiten.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran
Werft
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +48(0)91 / 321 43 94

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Zweigeteilt präsentiert sich Swinemünde dem Besucher. Der eigentliche Stadtteil liegt auf der Insel Usedom, die Industrie- und Hafenanlagen auf der Insel Wollin. Durch den Beitritt Polens zum Schengen-Abkommen rückte die Stadt wieder zunehmend mehr in die Rolle des zentralen Ortes für die Region Usedom-Wollin. Der Tourismus gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Entsprechend unruhig geht es an den Liegeplätzen im Hafen zu.

Fähren verbinden den Industrievorort mit dem Stadtzentrum, das gute Versorgungsmöglichkeiten bietet. Swinemündes Hauptsehenswürdigkeiten sind eine Seefestung aus dem 18. Jahrhundert, die heute ein Museum beherbergt und das Rathaus. Wegen seiner Solequellen und Moorerdlager ist Swinemünde als Kurort beliebt.

Swinemünde war in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges heftig umkämpft, auch  nachdem die Entscheidung im Kampf um Berlin schon gefallen war. Ein Angriff der Alliierten auf die vor Anker liegende Kriegsflotte forderte am 12. März 1945 etwa 8000 Todesopfer, die eilig zu Füßen des Golms zusammen mit 15.000 Opfern aus den Kämpfen um den Swineübergang begraben wurden.

Auch an den Fährstellen über die Świna verlegte Minen konnten nicht mehr verhindern, dass die schwer zerstörte Stadt am 5. Mai fiel und die Einschiffung der verbliebenen Divisionen von Swinemünde nach Schleswig-Holstein misslang, wo Hitler-Nachfolger Großadmiral Dönitz an der Flensburger Förde das letzte "Führerhauptquartier" aufgeschlagen hatte.

Richtung Haff beginnt südlich der begradigten Mündungsarme der Swine der bis zu 150 m breite und 6 km lange Kaiserfahrt-Kanal, der der Großschifffahrt die Ansteuerung von Stettin ermöglicht. Vor dem Bau des Kanals verkehrte die Schifffahrt durch den Vietziger See und die Mündungsarme der Swine. 1746 wurde der Swinekanal als Vorläufer des Kaiserfahrt-Kanals fertiggestellt. Kaiser Wilhelm ließ ihn später ausbauen.

Der Swinemünder Leuchtturm (Polens höchster) bietet sich als ein Ausflugsziel an. Er wurde in den Jahren 1854 bis 1857 erbaut. Bis zu 120 Meter ragen die Steilküsten des Nationalparks auf der Insel Wollin (östlich des Hafens) empor. Mit seinen im Unterholz nistenden Seevögeln ist er einen Besuch wert.

Auf der gegenüber gelegenen Westmole befindet sich die 1874 erbaute Mühlenbake, ein immer noch in Betrieb befindliches Seezeichen und gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt.

Sehenswerte Bilder

Berichte / Kommentare

Die Bootstankstelle in der "Basen Północny" existiert nicht mehr. Am Kai neben dem Fähranleger befindet sich eine Straßentankstelle. (Stand: Juni 2018)

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen sich über jeden Beitrag, durch den sich die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen erhöht. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit 40 Jahren.

Diskussion zu S45/3 - Swinemünde