Hafenplan – S7/6 – Skærbæk

Kurzbeschreibung

Kleiner Fischerei- und Yachthafen 0,5 sm östlich des Kraftwerkes am Nordufer des Koldingfjordes.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Gäste finden im Yachthafen auf 2-3,5 m Wassertiefe freie Liegeplätze mit Heckpfählen oder längsseits (nicht in der Hafeneinfahrt). Der Hafen der Yachtwerft darf - nach Absprache - von Gästen benutzt werden.

Navigation

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens erfolgt Tag und Nacht direkt vom Fahrwasser aus.

Versorgung

Es gibt begrenzte Möglichkeiten der Versorgung. Eine Yachtwerft und Diesel findet man im Fischereihafen. Die Industrieanlagen, 0,5 sm westlich von Skaerbæk, sind für die Sportschifffahrt gesperrt.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran X
Werft X
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang

Kontakt

Telefon: +45 / 75 56 34 27

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Vom alten Fischerort ist hier nicht viel geblieben. Der Yachthafen bietet größzügige Liegemöglichkeiten (teilweise an Schwimmstegen, auch längsseits). Das nahegelegene Kraftwerk stört eigentlich kaum, verleitet aber dazu, für Landausflüge entlang der Küste eher die entgegengesetzte Richtung einzuschlagen.

Berichte / Kommentare

Die Einfahrt des Yachthafens Skærbæk wurde verlegt und ist jetzt an der Ostseite - zum Fischereihafen hin - gelegen. Die bisherige Zufahrt am Südsteg ist geschlossen. (Stand: Juli 2016)

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen uns über jeden Beitrag, durch den die Qualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen und des NV. Landgangslotsen erhöht werden können. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden. Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit mehr als 35 Jahren.

Diskussion zu S7/6 - Skærbæk