Hafenplan – S4/11 – Høruphav

Kurzbeschreibung

Beliebter Yachthafen auf der Insel Als, am Nordufer von Hørup Hav.

NV. Hafenlotse

Hafenplan

Liegeplätze

Gastboote liegen längseits oder auf freien Plätzen (grüne Schilder) auf 1-3 m Wassertiefe. Ankerplatz: Einen guten Ankerplatz findet man in der Bucht 3 sm südöstlich des Hafens auf ca. 6 m Wassertiefe.

Navigation

Die Hafeneinfahrt ist befeuert, das Einlaufen dadurch auch nachts möglich. Südwestlich des Hafens hält man von der mit einer roten Tonne bezeichneten Untiefe Trillen frei. Wenn der Bootsschuppen östlich der Einfahrt Nord peilt, erfolgt die Ansteuerung mit ca. 355°.

Versorgung

Der Ort ist landschaftlich hübsch gelegen und bietet gute Möglichkeiten der Versorgung. Der Hafen ist an Wochenenden häufig  überlaufen.

Service

Toilette X
Dusche X
Wasser X
Müllannahme X
Elektroanschluss X
Brennstoff X
Lebensmittel X
Kran X
Werft
Fäkalienentsorgung
Rampe / Slip X
Fähre / Bus / Bahn X
Fahrradverleih
Internetzugang X

Kontakt

Telefon: +45 / 51 26 06 38

NV. Landgangslotse

Sehenswertes

Das ehemalige Fischerdorf hinter der Landzunge Kegnæs hat durch den Bau vieler Bungalows etwas von seinem Reiz verloren, ist aber dennoch ein ausgesprochen beliebtes Ziel deutscher Sportschiffer geblieben. Die Beliebtheit dürfte auch darauf zurückzuführen sein, dass der alte Ortsteil sehr viel dänische Gemütlichkeit ausstrahlt. Ein weiterer Grund für die zahlreichen Hafengäste ist sicherlich die Bucht Hørup Hav, die sich mit dem Beiboot hervorragend erkunden läßt und inzwischen auch von den Surfern als ideales Revier entdeckt worden ist. Die Wälder um Høruphav ermöglichen ausgedehnte Wanderungen und nicht zuletzt liegt hier einer der wohl schönsten Badestrände Nordschleswigs. Das Vogelschutzgebiet in der Nähe des Hafens darf allerdings während der Brutzeit nicht betreten werden.

Die große Zahl an Sportschiffern (es sind rund 6000 im Jahr), die das idyllische Fleckchen aufsuchen, mag so manchen Segler oder Motorbootfahrer von einem Besuch abhalten. An Werktagen hält sich das Gedränge im Hafen jedoch in Grenzen. Es gibt hier Supermärkte und Gaststätten: Die Versorgung ist also kein Problem. Die Entfernung nach Sonderburg beträgt rund acht Kilometer.

Als Ausflugsziel bietet sich der Kegnæs Leuchtturm südöstlich von Høruphav an. 1845 gebaut und 1896 überholt, war er der erste seiner Art auf Alsen. Vom Leuchtturm, 32 Meter über dem Meeresspiegel, hat man eine schöne Aussicht auf Ærø und große Teile von Alsen. Zu dem Turm, der zugleich meteorologische Meldestation ist, haben Besucher Zutritt.

Auf halbem Weg zum Leuchtturm findet sich bei Vibøge eine historische Mühlenanlage. Dort gibt es im Sommer historisches Handwerk zu sehen. Die Anlage der 'Vibæk Vandmølle' befindet sich seit 1750 in idyllischer Lage.

Die Hørup Kirke, ein romanisches Feldsteingebäude, stammt aus dem Mittelalter. Sie liegt auf einem Hügel in dem alten Dorf Kirke Hørup. Es wird erzählt, dass die Stelle an der sie liegt von "unterirdischen Geistern" beherrscht würde, die nachts die am Tage errichteten Mauern wieder abtrugen. Am Tage soll dann eine Stimme die Bauarbeiter mit den Worten "höher, höher" zum Weiterbauen ermahnt haben. In ihrer heutigen Form wurde das Gotteshaus ohne Turm 1689 errichtet. In einem Glockenhaus auf dem Friedhof wird zum Kirchgang geläutet.

Interessante Links

Share.

Ergänzung / Berichtigung

Senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie eine Ergänzung oder eine Berichtigung zu diesem Hafen haben. Wir und andere Sportschiffer freuen sich über jeden Beitrag, durch den sich dieQualität und die Aktualität des NV. Hafenlotsen erhöht. Änderungen werden auf www.nv-pedia.de veröffentlicht, nachdem sie von uns redaktionell geprüft wurden.

Denn auf nautische Informationen muss man sich verlassen können. Das ist unsere Firmenphilosophie - Kompetenz seit mehr als 35 Jahren.

Diskussion zu S4/11 - Høruphav

  • Stefan Hoffmann

    Höruphav ist ein schöner Hafen in toller Lage mit exzellenten Waschräumen. Es gibt schöne Grillplätze.
    Die ersten Stege nach der Einfahrt (im Plan: Gäste) sind nur für Yachten ab 12 Meter Länge!
    Am Hafen gibt es keine Einkaufsmöglichkeit und leider auch kein Restaurant (mehr).
    Fußläufig im Ort gibt es einen Großen Supermarkt und einen Imbiss.